Das Jahr 2017

Diese Themen kennzeichnen das Jahr:

  1. Ein wiederum extrem warmes Jahr. Kuriosum, es ist auf das Zehntel genauso warm wie 2016 (DWD Stationen Holzhausen und Schkeuditz jeweils10,4 Grad 2016 und 2017) und in Gohlis mit 11,25 Grad auf das Hundertsel sogar.
  2. Seit 2014 war es an 11 von 12 Monaten zu warm, dieses Jahr ist es gleich der Januar gewesen, der einen Hauch von Winter für etwa zwei Wochen erahnen ließ und für knpp zwei Wochen geschlossene Schneedecke sorgte.
  3. Der Winter 2016-2017 war zwar zwei Grad kälter als im Vorjahr und auch der Sommer war 0,4 Grad kälter als im Vorjahr, jedoch war der Frühling mehr als ein Grad wärmer als zum Vorjahr, es war der drittwärmste März in Gohlis seit 1901, deutschlandweit sogar der wärmste seit 1881. Der Herbst war dann exakt gleich warm. Damit haben wir eine fast identische Jahrestemperatur wie im Vorjahr in Leipzig-Gohlis erzielt, dieses Jahr 11,27 Grad, letztes Jahr 11,25 Grad. Der Sommer, der für viele gefühlt kein richtiger Sommer war, brachte aber aufgrund der vielen Wolken, nachts weniger Abkühlung.
  4. Identisch zum Vorjahr war auch der Niederschlagsverlauf. Bis Juni war es deutlich zu trocken, dann regnete es im zweiten Halbjahr deutlich mehr und der Juli als Sommermonat schlägt mit mehr als 90 Liter als der nasseste Monat zu Buche. Insgesamt kommen wir in Leipzig Gohlis auf 580 Liter das ist nur knapp über dem langjährigen Durchschnitt und ähnlich wie im Vorjahr.
  5. Im Januar und Februar gab es Sturmtiefs und am 29.04.2017 wurde nach 2015 erneut ein Erdbeben mit der Stärke 3,0 registriert, deren Auswirkungen in Leipzig zu spüren war. Das Epizentrum lag bei Schkeuditz.
  6. Der Mai brachte am 30. ein sehr starkes Gewitter, im 25km Radius um Leipzig wurden knapp 12000 Blitze registriert, südlich von Leipzig noch deutlich mehr. Der Juni war extrem warm und reiht sich in die TopTen der zehn wärmsten Monate seit 1881 ein, während der Juli und August als nicht gerade "gefühlt sommerlich" - wegen des vielen Niederschlages in Erinnerung bleiben. Der September dagegen war fast normal, allerdings viel grau, der goldene Herbst stellte sich dann mit deutlich zu hohen Temperaturen im Oktober ein..
  7. Die Sturmtiefs Egon, Xavier, Grischa und Herwart wirbelten die Republik ordentlich durch mit Milliardenschäden und Menschenopfer, wobei besonders der Norden Deutschlans getroffen wurde .
  8. Der November bescherte uns nur einen einzigen Frosttag und der Dezember nur sechs, nicht ein Eistag wurde bisher im Winter 2017/2018 registriert.

Der DWD stellt in seiner Presseinfo für Sachsen für das Jahr fest: "Sachsen: Sachsen gehörte 2017 mit 9,5 °C (8,1 °C) zu den eher kühleren und mit knapp 730 l/m² (699 l/m²) zu den niederschlagsärmeren Bundesländern. Die Sonne zeigte sich fast 1630 Stunden (1549 Stunden). Am 13. Januar steckten nach starken Verwehungen bei Marienberg im Erzgebirge einige Autos zwei Meter tief im Schnee."

Die Auswertung der privaten Wetterstation Leipzig-Gohlis wird in den folgenden Grafiken und Tabellen beschrieben und verglichen mit der DWD Station in Schkeuditz. Es handet sich hierbei um die Werte einer privaten Wetterstation, die mit amtlichen Stationen nur bedingt vergleichbar sind und daher für Gutachten mit rechtlicher Relevanz nicht zulässig sind.

Klimatologische Kenntage 2017 (hier klicken) einzelne Aufschlüsselung aller Klimatage mit Temperaturangabe (z. Bsp. kalte Tage, warme Tage, Frosttage)

Regentage und Menge 2017 (hier klicken) einzelne Aufschlüsselung aller Regentage nach Regenmenge sortiert

Thermografik 2017 (hier klicken) Thermojahresansicht

Die einzelnen Monatsstatistiken lagern ab Februar 2018 im Archiv. Auf Wunsch sende ich Ihnen einzelne Monate zu als PNG/GIF-Grafik - einzelne Werte von speziellen Tagen können über das Kontaktformular abgefragt werden.

Jahres Minimum Maximum 2017
Minimal- und Maximalwerte Jahr 2017
Meßgröße Minimum Zeit Datum Maximum Zeit Datum Durchschnitt
Erdbodentemperatur -9,0 °C 07:2006.01.2017 34,5 °C 17:1029.08.2017 11,2 °C 
Außentemperatur -8,4 °C 08:4006.01.2017 32,9 °C 15:2022.06.2017 11,3 °C 
Taupunkt -11,1 °C 01:3007.01.2017 20,8 °C 15:4503.08.2017 6,1 °C 
Windchill -12,9 °C 06:0507.01.2017 32,9 °C 15:2022.06.2017 11,1 °C 
Luftfeuchte Außen 28 % 14:3028.03.2017 95 % 10:5006.02.2017 73 % 
Luftdruck 982,5 hPa 02:3011.12.2017 1043,3 hPa 09:4006.01.2017 1017,0 hPa 
Windgeschwindigkeit      54,0 km/h 12:2513.09.2017 1,4 km/h 
Windrichtung      12:2513.09.2017 SW 
Regenmenge      37,0 l/m² 09:3510.07.2017 #587,602 l/m² 
Sonnenschein-Zeit      15:15 h 21:2002.06.2017 #1691:38 h 
letzter Frost Jahr -1,1 °C 06:1520.04.2017        
1. Frost Jahr -0,2 °C 07:3530.11.2017        
letzter Frost BodenTemp Jahr -1,6 °C 05:5020.04.2017        
1. Frost BodenTemp Jahr -0,5 °C 06:0029.11.2017        

Minimum Temperatur -8,4 °C 
Durchschnitt Minimum Temp.7,8 °C 
Durchschnitt Maximum Temp.14,9 °C 
Maximum Temperatur 32,9 °C 
Durchschnitt Temperatur 11,25 °C 
Jahr Standard-Abweichung + 2,05 K 
Jahr Normal Wert  9,20 °C 

Eistage (Tmax < 0°C)12 
Frosttage (Tmin < 0°C)45 
Bodentemperatur-Frost (Tmin < 0°C)59 
Kühle Tage (Tmin <= 10,0°C)209 
Kalte Tage (Tmax < 10°C)113 
Warme Tage (Tmax >= 20,0°C)117 
Sommertage (Tmax >= 25°C)46 
Heiße Tage (Tmax >= 30°C)

Regen Tage
> 0,0 l/m²170 
> 2,0 l/m²80 
> 5,0 l/m²33 
> 10,0 l/m²14 
> 20,0 l/m²
Regenmenge 587,602 l/m² 
Jahr Standard-Abweichung  + 20,5 l/m² 
Jahr Standard-Abweichung  103,6 % 
Jahr Normal Wert  567,1 l/m² 

Verteilung Windstärke
7 Bft0,00 % 
6 Bft0,04 % 
5 Bft0,24 % 
4 Bft1,18 % 
3 Bft2,91 % 
2 Bft4,49 % 
1 Bft6,10 % 
0 Bft85,03 % 

Verteilung Windrichtung
Windstille85,0 % 
N-NO4,9 % 
NO5,1 % 
O-NO4,0 % 
O4,5 % 
O-SO3,5 % 
SO4,4 % 
S-SO4,0 % 
S6,4 % 
S-SW6,0 % 
SW10,4 % 
W-SW8,5 % 
W10,3 % 
W-NW7,2 % 
NW7,9 % 
N-NW5,8 % 
N7,0 %